Sonntag, 10. Dezember 2017

*Rezension* Im Lande Araga, Niklas J. Wingender


"Ein wirklich schöner Fantasy-Roman."


Worum geht es? 

Der Frieden in der Welt Araga bröckelt, doch was hielt ihn aufrecht? Ausgesandt vom höchsten Rat der Elfen, machen sich die Freunde Spex und Libitor auf den Weg zu den Zwergen. Überbringen sollen sie einen geheimnisvollen Reim, der vor einer Bedrohung aus dem Norden warnt. Doch nicht nur aus dem Eldor Gebirge könnte Unheil über Araga hereinbrechen. Tief in den Bergen treffen die beiden Elfen auf ein seherisches Wesen, doch können sie seinen Worten Glauben schenken? Sind sie wirklich Wächter ihres Volkes und werden sie dieses dennoch teilen? Schnell erkennen Spex und Libitor, dass sie sich auf dieser Reise nicht bloß den Gefahren ihres Landes stellen müssen. Man will sie mit aller Macht aufhalten und zieht sie immer weiter hinab in den Strudel aus Lügen, Intrigen und Verrat. Bald ist Spex nicht mehr sicher, wem er noch vertrauen kann. Denn er erkennt, dass auch sein eigenes Volk ein großes Geheimnis birgt.


Meine Meinung

Im Lande Araga von Niklas J. Wingender ist eine wirklich tolle Fantasy Geschichte, die auch sehr zum Nachdenken anregt. 
Niklas versteht sich darin neue Welten zu erschaffen und den Leser mit detaillierten Umgebungen die Fantasie zu versüßen.
Ich mochte die Geschichte sehr. Sie erzählt von einer großen Freundschaft, die so einige Prüfungen überstehen muss.
Für einen guten Fantasy Roman ist es selbstverständlich das er ein paar Seiten mehr hat. Araga trifft sich mit 500 Seiten da genau in der Mitte. 
Der Schreibstil ist sehr flüssig und regt dazu an das Buch nicht aus der Hand zu legen. Was mir persönlich sehr gefallen hat waren die Passagen der wirklich tollen Poesie. Niklas hat dort ordentlich ausgeholt und tolle Reime aufs Papier gebracht. Dafür gibt ein extra Sternchen. 

Ich möchte auch nochmal das Großartige Cover erwähnen. Ich liebe liebe liebe liebe es. hihi
Es ist sooo schön das ich es mir am liebsten an die Wand Pinnen möchte. 

Mein Fazit: Niklas ist in meinen Augen ein toller Autor von dem wir noch einiges erwarten können und auch sollten. Im Lande Araga lohnt sich für jeden Fantasy Liebhaber. 

Ich vergebe 5 von 5 Delicious Sternchen. 




Details



Seitenzahl: 500 Seiten 
Sprache: Deutsch
Verlag: Eisermann Verlag; Auflage: 1. Auflage 2017 (1. Oktober 2017)
Taschenbuch: 12,90 € 
Ebook: 3,99 €

Mittwoch, 6. Dezember 2017

*Rezension* Die Abenteuer des Apollo - Das Verborgene Orakel, Rick Riordan



Worum geht es?

Der Gott Apollo fällt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …

Meine Meinung

Apollo hat es geschafft. :) Seit langem habe ich mal wieder richtig herzhaft lachen können. 
Als Kind konnte mich Rick schon mit der Percy Jackson Reihe begeistern. Auch dieser spielt eine kleine Rolle in diesem tollen Werk.
Mich hat die Geschichte von Anfang an gefesselt. Sie ist abenteuerlich, gefährlich, lustig, wahnwitzig und in manchen Szenen einfach nur durchgeknallt. Rick´s Schreibstil ist einfach nur berauschend. Man fühlt sich von der ersten Seite in eine andere Welt gesaugt. 

Ich mochte die toll beschriebenen Schauplätze und die abwechslungsreiche Geschichte. Es wird nie wirklich langweilig und es wird auch für ein paar Überraschungsmomente gesorgt. 
Das Cover hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Bisher gab es dort noch keines das mir nicht zugesagt hat. :) 

Mein Fazit: Nicht nur als Kind konnte mich Rick überzeugen. 

Ich vergebe 5 von 5 Delicious Sternchen.



Details


Seitenzahl: 400 Seiten 
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen (31. August 2017)
Hardcover: 17,99 €
Ebook: 12,99 €

Donnerstag, 23. November 2017

*Rezension* Das Erbe der Macht / Aurafeuer, Andreas Suchanek


 
"Von der ersten Seite Spannend und packend zugleich."
 

 

Worum geht es?

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.
 
 

Meine Meinung

Endlich mal wieder ein Buch das mich von der ersten Seite an überzeugen konnte. Das habe ich in der letzten Zeit ein wenig vermisst.
Schon lange wurde mir die Episoden-Reihe von Andreas Suchanek empfohlen. Irgendwie habe ich es aber immer wieder aufgeschoben. Nun habe ich den ersten Teil endlich mal eingeschoben und bin wirklich begeistert.
Erst einmal möchte ich etwas zur Optik sagen. Die Cover sind wirklich toll. Nicht nur die Gestaltung der einzelnen Episoden sondern auch der Sammelband in der Hardcover Version.
In meinem Besitz befinden sich beide. :)
Jedes Cover hat etwas besonderes und ist wirklich sehr ansprechend.
 
Zur Story:
Schon das erste Kapitel lässt einen auf eine spannende Geschichte hoffen. Die zweite Geburt (wie sie im Buch genannt wird) findet nämlich schon im ersten Kapitel den Anfang des Erben der Macht.
Man wird gleich zu Beginn in eine völlig andere Magier-Welt gerissen und saugt jedes Detail in sich auf. (Zumindest war es so bei mir. Hihi)
Andreas Schreibstil ist sehr Bildlich und liest sich flüssig.
Ich freue mich schon aus den zweiten Teil.
 
Mein Fazit: Ein neu interpretierte Zaubererwelt die wirklich Lust auf mehr macht.
 
Ich gebe 5 von 5 Delicious Sterne!
 
 
 

Details



Seitenzahl: 139 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Greenlight Press; Auflage: 1 (30. September 2016)
Hardcover: 19,90 € (Sammelband Episode 1-3)
Ebook: 0,99 €

Sonntag, 19. November 2017

*Rezension* Cursed Souls, Veronika Rothe


"Unglaublich emotional und aufregend."

Worum geht es?


Ein jahrhundertealter Fluch.
Zwei Männer, auf ewig dazu verdammt, gegeneinander zu kämpfen.
Drei Schicksale, verbunden durch Schmerz und Leid.

Seit über zweihundert Jahren sind Francis und Jakob gezwungen, ihre Vergangenheit immer und immer wieder zu durchleben – und jedes Mal endet es auf dieselbe grausame Weise.
Wegen eines tödlichen Fehlers lastet dieser furchtbare Fluch auf ihnen und es gibt für sie beide kein Entkommen.
Doch dann tritt Kate in ihr Leben und irgendetwas scheint sich zu verändern. Trägt sie womöglich etwas in sich, um das Leid von Francis und Jakob zu beenden? Und wird es reichen, um den Fluch zu brechen, oder ist sie nur ein weiteres Opfer, das er einfordern wird?


Meine Meinung

Da habe ich mal ein Buch gelesen was eigentlich so gar nicht in mein sonstiges Genre passt. Also vielleicht ein bisschen aber grundlegend steht bei diesem Werk von Veronika Rothe die Liebe im Vordergrund.
Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut und passt zu 100 % zu dem Inhalt.
Ich war sehr überrascht über dieses Buch. Es hat mich emotional mitgerissen und mich mit den Protas mitleiden lassen. Gerade bei den Szenen die in der Vergangenheit spielten war die Tragik und der Schmerz einfach zu spüren. Man leidet einfach mit.
Ich musste aber leider immer wieder an Vampire Diaries denken. Veronika hat hier zwar ein wirklich tolles Buch geschrieben aber nichts erschaffen was nicht ähnlich schon einmal da gewesen ist.
Das klingt jetzt vielleicht etwas negativ. Soll es aber nicht sein.
Cursed Souls hat mich wirklich hervorragend unterhalten. Veronikas Schreibstil ist ein super. Schon nach dem ersten Kapitel habe ich mich vollkommen in die Geschichte eingefunden. Alle Protagonisten waren mir gleich Sympatisch.    

Mein Fazit: Es hat mich sehr unterhalten und das obwohl die Liebe hier im Vordergrund steht.

Ich gebe 5 von 5 Delicious Sterne


Details



Oder direkt im Shop von Tagträumer Verlag

Seitenzahl: 354 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Tagträumer Verlag; Auflage: 1 (25. September 2017)
Taschenbuch: 12,90 €
Ebook: 3,99 €

Samstag, 18. November 2017

Lexys Quarkbällchen


Hallo ihr Süßen, 

jetzt ist es schon wieder ein paar Tage her das ich euch
 ein schönes Rezept präsentiert habe. 

Auf Wunsch möchte ich euch heute meine 
lecker schmecker Quarkbällchen zeigen. 

Viele Spaß beim nachmachen und lasst es euch schmecken. <3



Zutaten:

4 Eier
250 g Zucker
500 g Quark
500 g Mehl
1 Pck. Vanille Zucker oder Burbon Vanille Zucker
1 halbe Flasche Vanille Aroma

Fett/Öl zum Frittieren 
Zucker um die Quarkbällchen darin zu wälzen



Zubereitung: <3

Zuerst vermengt ihr die Eier mit dem Zucker und schlagt diese mit einem Rührgerät schaumig. 
Anschließend fügt ihr anderen hinzu und vermengt es zu einem glatten Teig.

Währenddessen lasst schon mal das Öl in einem Topf heiß werden.
Sobald es heiß ist stellt die Hitze wieder etwas runter. 
Wenn das Öl zu heißt werden die Quarkbällchen zu dunkel und sind innen noch Roh.

Die Bällchen drehen sich ganz von alleine um sobald sie von einer Seite braun sind.
Manchmal muss man aber doch nachhelfen. Also niemals den Topf aus den Augen lassen. 

Wenn sie goldbraun sind nehm sie aus dem Öl und legt sie auf ein Küchentuch zum abtropfen und abkühlen. 

Zuletzt wälzt sie in Zucker oder bestäubt sie mit Puderzucker. 

FERTIG! <3

Lasst es euch schmecken. :)



  

Mittwoch, 15. November 2017

*Rezension* Vegetarisch mit Liebe, Jeanine Donofrio


"Ein wirklich ganz tolles Kochbuch."

Erstmal einen kleinen Klappentext

Vegetarische Lieblingsküche

Ausgehend von der Hauptzutat werden hier vegetarische Gerichte gezaubert: Egal ob es sich um einen Bund Karotten vom Bauernmarkt, Äpfel aus dem Garten oder einen Zwei-Kilo-Blumenkohl aus der Ökokiste handelt. Zudem gibt es Tipps, wie man die Speisekammer richtig bestückt, glutenfreie und vegane Optionen sowie Ideen, verschiedene Zutaten raffiniert zu kombinieren. Nicht zuletzt durch seine atemberaubende Gestaltung und den übersichtlichen Aufbau ist "Vegetarisch mit Liebe" die kulinarische Inspirationsquelle, die Sie immer wieder gern zur Hand nehmen werden!


Meine Erfahrung mit diesem Buch 

Heute gibt es mal eine ganz andere Rezension von mir. :) 
Ich habe ein ganz tolles Kochbuch bekommen. Ein paar Rezepte durften davon schon umgesetzt werden. 
Ich bin wirklich von der Vielfalt dieses Buches begeistert. Auch als "Nicht" Vegetarier (Hust-Wie  Ich-Hust) kann ich dieses Buch nur jeden ans Herz legen. 

Allein die Aufmachung der Printausgabe kann sich sehen lassen. Die wirklich gut in Szene gesetzten Bilder stammen vom Fotografen Jack Mathews. Die muss ich euch einfach mal zeigen und habe da auch ein paar Fotos gemacht. 


Die Rezepte sind gut beschrieben und wirklich leicht umzusetzen. Ich hatte absolut kein Probleme.
Für die die gerne Fleisch essen, kann man fast jedes Gericht mit einer schönen Hähnchenbrust kombinieren. Das soll natürlich aber nicht Grundvoraussetzung dieses Buches sein. 


Mein Fazit: Ich werde sicher noch einige dieser tollen Gerichte kochen und euch damit auf dem laufenden halten. 

Vin mir gibt es ganz klar 5 von 5 Delicious Sterne!



Details


Seitenzahl: 320 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Südwest Verlag (6. März 2017)
Hardcover: 24,99 €
Ebook: 19,99 €

Dienstag, 14. November 2017

*Rezension* Armageddon, Wolfgang Hohlbein


"Unübertrefflicher Schreibstil, aber leider war ich enttäuscht."

Worum geht es?


Auf dem Flug nach Tel Aviv begegnet Beka dem gleichermaßen faszinierenden wie undurchschaubaren Luke. Doch bevor sie sein Geheimnis ergründen kann, zerreißt eine gewaltige Druckwelle das Flugzeug. Das Undenkbare ist geschehen: Eine Atombombenexplosion vernichtet weite Teile Israels. Aber Beka und Luke überleben. Sie finden sich in einem unterirdischen, verlassenen Tempel wieder, der von geheimnisvollen Symbolen übersät ist. Und alles deutet darauf hin, dass Armageddon begonnen hat – die letzte Schlacht ...


Meine Meinung

Der Titel und das Cover versprechen eine wirklich tolle Geschichte, die dann auch noch von Wolfgang Hohlbein geschrieben wurde. Man erwartet den Weltuntergang, Engel und ein absolut Apokalyptisches Szenario. 
Eigentlich bekommt man das auch....hier kommt mein aber!

Aus dem Klappentext kann man nicht wirklich viel entnehmen. Besonders da der Klappentext die Geschichte der ersten Kapitel schon komplett widergespiegelt hat. 
Danach wird das Buch immer eingefahrener und die Abfolgen ähneln sich von Kapitel zu Kapitel. Die Hauptprotagonistin ist zwar noch relativ jung, verhält sich dafür aber doch viel zu pubertär. Sie läuft von einem Kampf in den anderen und da diese Last noch nicht reicht fängt sie auch mit jedem Streit an. Man sollte sich zudem an keine Charaktere binden. Die Sterben nämlich wie die Fliegen und das nicht zu Gunsten der Hauptprotagonistin. 

Also ich muss sagen das ich mich auf dieses Buch wirklich sehr gefreut habe. Ich liebe die Bücher von Wolfgang Hohlbein aber mit diesem Werk hat er sich meiner Meinung nach nichts gutes getan. 

Mein Fazit: Die Grundidee und der Schreibstil ist super, wenn auch für mich etwas Voraussehbar. Alles in allem ein solides Werk. Für einen Hohlbein aber etwas zu Schwach. 

Ich gebe 3 von 5 Delicious Sterne!



Details


Seitenzahl: 608 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Piper (2. Oktober 2017)
Hardcover: 24,00 €
Ebook: 18,99 €